HelloFresh Tag 1/5

 

So meine Lieben, wie angekündigt werde ich mich vor dem Fasten vegetarisch ernähren. Dabei mache ich es mir fünf Gerichte über einfach und habe bei HelloFresh geordert.

Gestern kam dann unsere Box für fünf Tage an. Enthalten waren fünf durchnummerierte Papiertüten und eine gekühlte Plastiktüte. Ich hätte ja auch ein Foto gemacht, doch es kam, als ich nicht zu Hause war.

Mit enhalten sind die entsprechenden Rezeptkarten, den man wirklich alles entnehmen kann: Welche Zutaten benötige ich, außer denen aus dem Papierbeutel – wie gesagt manche mussten in die Kühlung und welche Küchenutensilien werden benötigt.

Auch die Zubereitung ist super beschrieben.

 

Und so machten wir uns ans Werk:

Es war wirklich alles dabei, wir mussten nur schnibbel und zusammenwerfen. Gut, Öl, Salz und Pfeffer fallen unter „Gut im Haus zu haben“ und dem ist ja im Normalfall so. Weitere Gewürze waren aber beigefügt.

Erstes Fazit: Man muss wirklich kein Talent für das Kochen besitze, um mit HelloFresh ein leckeres Gericht zuzubereiten.

Und so stand kurz darauf eine leckere, karibische Kokossuppe auf dem Tisch:

Zweites Fazit: Sehr, sehr Lecker und für 2 Personen absolut ausreichend. Mit der ersten Mahlzeit waren wird sehr zufrieden.

 

Ansonsten habe ich bisher immer noch meinen Kaffee getrunken und mein Kippchen geraucht. Das soll ja dann aber auch aufhören – zumindest während des Fastens oder eben ganz. Joa, da besteht noch Abstellbedarf. Aber, ich habe ja noch die nächste Woche und da werde ich das gemächlich runter fahren. So der Plan. Bis wir Freitag/Samstag bei einer veganen Ernährung, keinem Kaffee und keiner Zigarette angekommen sind.

Aber bis dahin freue ich mich auf leckere Gerichte und meinen morgendlichen Kaffee. Über das Rauchen freue ich mich eher weniger, aber das ist schon so eine Sucht…

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: